„Hortus Futuri“

„Hortus Futuri“ nennt Barbara Schael die Rauminstallation, die sie in ihrer Koje auf der „Kunstkomm“ in Neumünsters Stadthalle im Rahmen des „Kunstflecken 2011“ zeigt.

Fabelhafte Blumen pflanzt die Bönebüttler Künstlerin in eine submarine Idylle beinahe kindlich anmutender Phantasie, die sanft wogend in einen Kieselstreifen ausplätschert.
Dieses Ufer markiert die Grenze vom White Cube der 1934 geboren Künstlerin zum Publikums-Durchgang der als regionale  Kunstmesse angelegten „Kunstkomm“. Ein weicher Schwung führt hinein in ihren Cube, der hier Koje heißt und ist und lädt zum Komm zur Kunst ein.

Die stets mit wachen Augen lächelnde Barbara Schael erzählt von handgeschöpftem Papier und Pulpe. Daraus schuf die Bönebüttlerin, immer interessiert an vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, eine skurrile Flora, um die herum sich „geraffter Stoff, Wandbilder, ein Fischernetz, Lichteffekte und Pappröhren“ ausbreiten. Letzterer Posten der Schael´schen Materialliste sind die den papiernen Floral-Skulpturen das Sockelproblem lösenden schwarzen Vasen. Nicht verzeichnet hingegen ist der Werkstoff, aus dem diese lustigen pinkigen Wesen bestehen, die sich im „Hortus Futuri“ anscheinend pudelwohl fühlen.

Aus der Ferne wirken sie wie quirlige Lebewesen. TRINAs Eindruck aus der ihr eigenen Maßstabs-Perspektive: „Träge Seewürmer, anscheinend höchst zufrieden, sie antworten nicht.“

Hybrid-Skulptur TRINA im Hortus Futuri

Hybrid-Skulptur TRINA im Hortus Futuri

Das übernehmen dezent die Wandbilder, die der Installation den gewichtigen Rahmen geben und die Blicke des Betrachters in den „Hortus Futuri“ hinein ziehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s