Relativ bis 10 zählen

hablik-million

hablik-million

Eigentlich ist alles relativ.:

„Von Beginn der Zivilisation an bis zum Jahr 2003“, so hat der Google-CEO Eric Schmidt einmal gesagt, „wurden etwa fünf Exabyte Information produziert. So viel entsteht heute alle zwei Tage. Und die Geschwindigkeit nimmt weiter zu.“

Bis 10 kann ich ja noch zählen, und ein Megabyte Speicher kostet „als Faustregel“ eine Mark.

Diese Information meines ehemaligen Lehrers ist nicht nur relativ alt und ein Megabyte war damals noch relativ viel Speicher und eine Mark dafür relativ wenig Geld.
Glaube ich der von Eric Schmidt per „Süddeutsche“ übermittelten Erkenntnis, gab es seinerzeit nicht mal schlappe fünf Exabyte, die das Abspeichern überhaupt gelohnt hätten.
Damit ist Google an die Börse gegangen. Mit 5 EB. Und alle vier Tage kommen 10 EB hinzu. Da bleibt sicher relativ was hängen.

Dieser Text hier bietet gerade mal ein Kilobyte Information. Relativ wenig. Realativ wertlos. Ein Zehntel Pfennig nur zum alten Kurs, nach dem ein heutiger ALDI-Terrabyte-Rechner nur für Millionäre bezahlbar wäre.
„Die Geschwindigkeit nimmt weiter zu., weiß Eric Schmidt und hat sichrlich bereits Zettabyte und Yottabyte im Visier.
Wie relativ egal mir das ist, solange ich noch bis 10 zähle.
*

Mein Text: 1.310 Byte
Habliks Schein: 41.291 Byte
Google-Exabyte: 1.152.921.504.606.846.976 Byte

„Suddeutsche“-Artikel mit Schmidt-Zitat

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s