Der Idylle droht Höller

Solarbetriebener Fliegenpilz

Solarbetriebener Fliegenpilz


Außerhalb des Paradieses droht lediglich die Hölle, außerhalb der Idylle droht aber Höller. Und am Höllersten ist es derzeit in Neumünster. Genau dort, wo TRINAs Flucht begann, wo TRINA aus der Idylle ausbrach. Vor gut einem Jahr.

Jetzt will sie dorthin zurück. Wegen Höller. Der plötzlich mitten in die idyllische Idylle Giftpilze pflanzt und Nagetiere züchtet als Antwort auf die immerwährende sehnsuchtsvolle Frage „Wo liegt Arkadien?“
Höller, Carsten Höller, der promovierte Biologe, der Überläufer, der zuerst bekannte, lediglich Wochenend-Künstler zu sein und dann mit großer Schweinerei zum documenta-Star avancierte.
Ein Zauberer, ein Viel-osoph, der Hölle kunstvoll zu Höller steigert, indem er Vögeln schöne Lieder vererbt und Kinder zum Radeln verführt. Ein Weiterdenker, der weiß wie Insekten riechen, Rentiere pinkeln und Pilze wirken. Einer, der das Glück seziert, die Zukunft auch und mit ihr spielt. Sein eigenes Spiel, das Höller-Spiel. Problem-Spiel. So heißt denn auch die Ausstellung, die bis zum 23. Oktober im Gerisch-Park zu besuchen ist.
Große Kunst. TRINA ist begeistert und präsentiert auf ihrer Facebook-Seite ein Höllersches Fotoalbum:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s